Man findet sie auf jedem Jahrmarkt – Geisterbahnen oder zumindest ein Gruselkabinett. Sie gehören genauso dazu wie das Riesenrad und die Schießbude.

In unserer Reihe „Ein Blick hinter die Kulissen“ begleiten wir heute Larissa. Larissa arbeitet in einer Geisterbahn. Als ich sie morgens um neun Uhr an ihrem Wohnwagen treffe, erwartet mich ein junges, fröhliches Mädchen mit blonden Locken. Sie bittet mich in ihr Reich. Der Wohnwagen ist voll mit Kostümen, Make-up und Perücken. Sie strahlt mich an und erklärt mir, dass sie nicht nur eine Rolle spielt. Sie wechselt eigentlich täglich ihr Kostüm. Heute ist sie noch Geistermädchen während sie morgen schon einen Zombie oder eine Kopflose spielt. Spielen ist das richtige Wort, denn Larissa stellt sich nicht nur in die Geisterbahn und wartet das der nächste Wagon vorbeifährt. Sie interagiert mit den Besuchern, verfolgt sie oder legt eine Schauspieleinlage mit einem Kollegen ein.

farbige kontaktlinse

Bereits seit drei Jahren ist Larissa Teil des Ensembles und wird es wohl auch noch eine Weile bleiben. Anders als viele der anderen Schausteller ist Larissa nicht in das Geschäft hinein geboren und musste sich deshalb auch erst unter Beweis stellen. Im Moment kann sie sich keinen schöneren Beruf vorstellen. Sie hat sich ihr Geisterkostüm übergeworfen und ist gerade dabei ihr Gesicht weiß zu schminken. Die Wangen erhalten einen grauen Tupfer, damit ihr Gesicht eingefallen aussieht. Ihre Perücke besteht nur aus wenigen Haarsträhnen, so als wären die anderen Haare bereits ausgefallen. Ein Kollege wird später auch noch ihre Hände weiß schminken. Nachdem die Perücke ihren endgültigen Platz auf Larissas Kopf gefunden hat und befestigt ist, holt Larissa eine kleine Schachtel aus einer der Schubladen. Sie funkelt mich an und erklärt mir, dass das der goldene Schliff wäre, nämlich farbige Kontaktlinsen. Etwas ungläubig sehe ich sie an. Bereits jetzt finde ich dieses quirlige Mädchen beängstigend. Sie zeigt mir ihre komplette Sammlung von farbigen Kontaktlinsen. Heute entscheidet sie sich für das Paar, welches ihre Augen aussehen lässt, als hätte sie Glasaugen. Und tatsächlich die farbigen Kontaktlinsen sind der goldene Schliff. Beim Weg vom Wohnwagen zur Geisterbahn erzählt sie mir, dass die meisten Leute in den Augen der Darsteller wieder den Menschen sehen und nicht mehr die gruselige Figur. Als sie in das oberste Stockwerk der Geisterbahn, und damit das gruseligste, gewechselt ist, hat sie sich daher farbige Kontaktlinsen von Kontaktlinsenshop-24.de zugelegt, um den Besuchern vor dem Ausgang noch einmal einen richtigen Schrecken einzujagen. Und das gelingt ihr auch, ich bin froh als ich wieder draußen bin und muss mir mit Mühe die Larissa von heute morgen vor Augen führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *